Neue Informationen

Neunte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung beschlossen

 

In der Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung mit Gültigkeit vom 16.12.2020 - 10.01.2021 werden die bisher gültigen kleineren Lockerungen wieder zurückgenommen.

Das Training von Kleingruppen bis zu 5 Personen mit Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres ist nun wieder untersagt. Die Regelungen für den Individualsport (allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand) bleiben bis zum 10.01.2021 bestehen. Die Nutzung der Schießanlagen bedarf weiterhin der Zustimmung der Betreiber.Dieser hat die Empfehlungen der jeweiligen Sportverbände zur Nutzungsvoraussetzung zu erklären und zu dokumentieren.

Empfehlung zur Nutzungsvoraussetzung von Schießstätten (Stand 15.12.2020)

Im Folgenden möchten wir auf einige Sachverhalte hinweisen:

Waffengesetz / Bedürfnisnachweis:
Nach Rücksprache mit dem Ministerium für Inneres und Sport haben wir vereinbart, dass der Zeitraum 02. November 2020 - 10. Januar 2021 für das waffenrechtliche Bedürfnis ausgeblendet wird,sofern ein Trainingsbetrieb nicht möglich war. Der Betrachtungszeitraum verlängert sich entsprechend. Dadurch wird sowohl für den Erwerb als auch für den Besitz kein Sportschütze unverschuldet schlechter gestellt.
Bitte vermerkt diesen Zeitraum in den Schießnachweisen mit "Schließung wegen Corona", damit die Behörde als auch wir in der Kontrolle diesen Zusammenhang einfacher nachhalten können.