Jugendlager in Timmenrode

Die letzten Ferientage der Sommerferien 2019 sollten in diesem Jahr für einige Jugendliche des Harzer Schützenwesens etwas besonderes werden. Vom 08. Bis 10.08. 2019 führte der Schützenbund Harz, unter Verantwortung des KSV Wernigerode, das jährliche Jugendlager durch. Corinna Bollman, Jugendeleiterin, und Kathrin Geppert , Stellv. Jugendleiterin des KSV, bewiesen einmal mehr ein glückliches Händchen bei der Auswahl des Veranstaltungsortes, in der SG Timmenrode von 1731 e.V. hatten sie einen tollen Partner um die Zeit unvergesslich zu machen.Teilnehmende Vereine waren außerdem die SG Hoym 1702, SG 1885 zu Rohrsheim e.V., der SV Schwanebeck v. 1696 e.V. und der SV Reddeber 1870 e.V. 

Nachdem die Jugend am Donnerstag anreiste und erst einmal ihre Zelte oberhalb des Timmenröder Sportplatzes aufbaute, wurden beim gemeinsamen Abendbrot die Lagerregeln und der geplante Ablauf des Jugendlagers besprochen. Am Abend war dann Kennenlernen und auch Wiedersehen angesagt, einige Teilnehmer kannten sich noch vom letzten Jahr. 

Am Freitag stand dann der erste Teil des sportlichen Wettkampfes rund um die Disziplinen des Schützenwesens an. Neben Luftgewehr und - pistole, Lichtgewehr und -pistole standen auch Pusterohr und Bogenschießen auf dem Programm. Alle Teilnehmer mussten in diese Disziplinen ihr Können unter Beweis stellen, natürlich nach den Altersvorgaben der Sportordnung. Es machte einen riesigeen Spaß und war auch sehr lehrreich. 

Am Nachmittag ging es dann zum Baden in das Freibad nach Thale, wo sich alle bei bestem Wetter abkühlen konnten. 

Der Samstagmorgen sollte für alle eine besondere Überraschung bereithalten. Das morgendliche Wecken übernahm der Spielmannszug Timmenrode. Das hatte so auch noch keiner erlebt und erfüllte auf jeden Fall seinen Zweck. Zur Begeisterung Aller wurde dies auch noch von einem Kamerateam des MDR gefilmt, welches sich zu dieser Zeit für eine Dokumentation in Timmenrode aufhielt. Der Ausflug in die wunderschöne Umgebung Timmenrodes am Vormittag und auch die Fortführung des sportlichen Wettkampfes wurde ebenfalls für das Fernsehen festgehalten und konnte dann am Sonntagmorgen bewundert werden. 

Zum Abendbrot wurde dann gemeinsam gegrillt und nachdem alle satt waren, fand die Auswertung des Wettkampfes statt. Alle Teilnehmer waren gespannt wer denn die Besten unter Ihnen waren. Es war ein fairer Wettkampf und hat allen großen Spaß gemacht. 

Leider war am Sonntag die schöne Zeit schon wieder vorbei, die Zelte wurden abgebaut, WhatsApp Kontakte getauscht und alle verabschiedeten sich voneinander. Ein schönes Wochenende neigte sich seinem Ende entgegen und alle fuhren fröhlich und voller schöner Erinnerungen nach Haus. Vielleicht sieht man sich ja im nächsten Jahr wieder… 

Einige Impressionen von Marian Suchan.